AGB

Artikel 1 - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN - AGB

1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen ("AGB") regeln die Rechte und Pflichten der Parteien im Rahmen des Online-Verkaufs der von der Firma PROLIPP ("die Firma") angebotenen Produkte.

1.2 Jede auf der Website von Smilekit aufgegebene Bestellung setzt die vorherige und bedingungslose Annahme der vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen voraus, die dem französischen Recht unterliegen. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind somit integraler Bestandteil des Vertrags zwischen dem Kunden und dem Unternehmen. Sie sind in vollem Umfang gegenüber dem Kunden einklagbar, der erklärt, dass er sie gelesen und ohne Einschränkung oder Vorbehalt akzeptiert hat, bevor er die Bestellung aufgibt.
 
1.3 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jede Bestellung, die von einer volljährigen Person aufgegeben wird, die als Verbraucher handelt. Der Kunde bestätigt hiermit, dass er eine natürliche Person über 18 Jahre ist, die zu Zwecken handelt, die nicht in den Bereich ihrer gewerblichen, industriellen, handwerklichen, freiberuflichen oder landwirtschaftlichen Tätigkeit fallen. Er bestätigt, bei der Bestellung voll geschäftsfähig zu sein und verpflichtet sich, wahrheitsgemäße Angaben zu seiner Identität zu machen.

1.4 AUSSCHLUSS: Personen, die in Ausübung ihrer gewerblichen, industriellen, handwerklichen, freiberuflichen oder landwirtschaftlichen Tätigkeit handeln, d.h. natürliche oder juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts, auch wenn sie im Namen oder im Auftrag eines anderen Gewerbetreibenden handeln, sind vom Geltungsbereich dieser AGB ausdrücklich ausgeschlossen.

Freiberufler, die dem Unternehmen einen Auftrag erteilen möchten, werden gebeten, sich direkt an uns zu wenden.

1.5 Für jede Bestellung gelten die Bedingungen, die am Tag der Zahlung (oder der ersten Zahlung im Falle von Mehrfachzahlungen) der Bestellung in Kraft sind. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, sie jederzeit zu ändern, indem es eine neue Version auf seiner Website veröffentlicht. Die vorliegenden AGB sind auf der Website des Unternehmens unter der folgenden Adresse verfügbar: https://smile-kit.co und können im pdf-Format heruntergeladen werden.

Artikel 2 - ABSCHLUSS DES ONLINE-VERTRAGS

2.1. Bestellvorgang

Um ein oder mehrere Produkte auf der Website zu kaufen, wählt der Kunde jedes Produkt aus und legt es in seinen Warenkorb. Sobald die Auswahl abgeschlossen ist, muss der Kunde seinen Warenkorb bestätigen, um mit der Bestellung fortzufahren (1. Klick).

In diesem Stadium wird der Kunde auf eine Seite weitergeleitet, die Folgendes enthält

Eine Übersicht über die ausgewählten Produkte, die entsprechenden Preise, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Versandkosten. Es obliegt dann dem Kunden, den Inhalt seines Warenkorbs zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, diese sorgfältig zu lesen, bevor er die gesamte Bestellung validiert.

Die Bestätigung der Bestellung nach der Überprüfung des Warenkorbs und der Lektüre der AGB (2. Klick) ist gleichbedeutend mit dem Vertragsabschluss, und der Kunde erkennt an, dass der zweite Klick eine Zahlungsverpflichtung seinerseits nach sich zieht.

Der Kunde wird dann auf die Zahlungsseite weitergeleitet. Der Kunde kann zwischen den verschiedenen angebotenen Zahlungsarten wählen und mit der Bezahlung seiner Bestellung fortfahren.

Sobald die Bestellung bestätigt und die Zahlung erfolgt ist, erhält der Kunde eine Bestätigungsnachricht vom Unternehmen an die E-Mail-Adresse, die er bei der Erstellung seines Kontos angegeben hat. Diese Nachricht enthält im pdf-Format

Die Zusammenfassung seiner Bestellung (ausgewähltes Produkt, Preis, Bedingungen und Lieferkosten);

Die genaue Identifizierung des Autounternehmers Meridj & Co und seiner Tätigkeit;

Die Nummer der Bestellung;

Die Bedingungen und das Rücktrittsformular;

Die vorliegenden AGB im pdf-Format.

Bei Nichterhalt der Auftragsbestätigung wird der Kunde gebeten, sich über das auf der Website verfügbare Kontaktformular an das Unternehmen zu wenden.

Der Kunde erhält dann eine elektronische Rechnung für den Kauf, die der Kunde ausdrücklich akzeptiert.

Dem Kunden wird dringend empfohlen, diese Bestätigungsnachricht und die Kaufrechnung, die ihm ebenfalls in elektronischer Form zugesandt wird, aufzubewahren, da diese Dokumente als Beweis für den Vertrag vorgelegt werden können.

2.2 Ablehnung der Bestätigung der Bestellung durch die Firma

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, Ihre Bestellung aus jedem berechtigten Grund abzulehnen, wie z.B.:

Bestellung, die nicht mit den AGB übereinstimmt;

Bestellte Mengen, die nicht dem normalen Verbrauch eines Verbraucherkunden entsprechen;

Nichtbezahlung einer früheren Bestellung oder ein laufender Rechtsstreit bezüglich einer früheren Bestellung;

Verdacht auf Betrug bei der Bestellung (gestützt durch eine Reihe von Beweisen).

Artikel 3 - PRODUKTSPEZIFIKATIONEN UND VERFÜGBARKEIT

3.1 Produktspezifikationen

Die wesentlichen Merkmale der Waren und ihre jeweiligen Preise werden dem Kunden auf den Websites des Unternehmens zur Verfügung gestellt, ebenso wie Informationen über die Verwendung des Produkts, falls zutreffend.

Obwohl das Unternehmen mit angemessener Sorgfalt sicherstellt, dass die Spezifikationen korrekt sind, werden diese Spezifikationen, vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen, wie z.B. Preisinformationen, von den Lieferanten des Unternehmens bereitgestellt. Dementsprechend übernimmt das Unternehmen keine Verantwortung für Fehler, die in den Spezifikationen enthalten sein könnten.

Die Spezifikationen sind detailliert und in französischer Sprache abgefasst. Die Parteien vereinbaren, dass die Abbildungen, Videos oder Fotos der zum Verkauf angebotenen Produkte keinen vertraglichen Wert haben. Die Gültigkeitsdauer des Angebots der Produkte sowie ihre Preise sind auf den Websites des Unternehmens angegeben.

3.2 Verfügbarkeit der Produkte

Die Angebote der Produkte gelten im Rahmen der bei unseren Lieferanten verfügbaren Bestände. Diese Verfügbarkeit der Produkte wird normalerweise auf der jeweiligen Produktseite angegeben.

Da das Unternehmen jedoch keine Lagerbestände vorhält (außer in besonderen Fällen von Produkten, die auf der Produktseite als Vorbestellungen angegeben sind), ist das Einlegen eines Produkts in den Warenkorb keine absolute Garantie für die Verfügbarkeit des Produkts und seines Preises.

Sollte ein Produkt nach der Bestätigung der Bestellung des Kunden nicht mehr verfügbar sein, informiert das Unternehmen den Kunden unverzüglich per E-Mail. Die Bestellung wird automatisch storniert und das Unternehmen erstattet den Preis des ursprünglich bestellten Produkts sowie den für die Bestellung gezahlten Betrag zurück.

Enthält die Bestellung jedoch andere Produkte als das nicht mehr verfügbare, werden diese an den Kunden geliefert und die Lieferkosten werden nicht zurückerstattet.

Artikel 4 - PRODUKTPREISE

4.1 Auf den Websites angegebene Referenzpreise

Der Referenzpreis der auf der Website angebotenen Produkte ist der von der Marke, dem Hersteller oder seinem offiziellen Vertreter empfohlene Preis. Andernfalls handelt es sich um einen Preis, der anhand der Preise ermittelt wird, zu denen das Produkt üblicherweise in einer Gruppe von Einzelhändlern, die es vertreiben, verkauft wird. Dieser Preis wird aktualisiert, sobald die Marke, der Hersteller oder sein offizieller Vertreter eine neue Preisempfehlung für das Produkt bekannt gibt oder sobald der in der Händlergruppe praktizierte Preis geändert wird.

4.2 Änderung der auf den Websites angegebenen Preise

Die Preise der Produkte werden auf den Seiten mit der Beschreibung der Produkte angegeben. Sie sind ohne Steuern, Zölle und Versandkosten angegeben. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Preise für die Produkte jederzeit unter Einhaltung der geltenden Gesetzgebung zu ändern.

Die bestellten Produkte werden auf der Grundlage des zum Zeitpunkt der Validierung der Bestellung auf der Website geltenden Preises in Rechnung gestellt.

4.3 Preise der Produkte

Da viele Produkte auf Wunsch der Kunden aus dem Ausland (außerhalb der Europäischen Union) importiert werden, sind die Preise der über die Websites verkauften Produkte in Euro angegeben, ohne Steuern (ohne Mehrwertsteuer und Zölle), sofern nicht anders angegeben. Sie werden auf den Seiten, die die Produkte beschreiben, genau festgelegt. Sie sind ebenfalls in Euro ohne Steuern (ohne Mehrwertsteuer und Zölle) angegeben, sofern nicht anders angegeben, auf der Seite der Produktbestellung, und ohne spezifische Versandkosten.

Die Preise der Produkte enthalten keine Einfuhrumsatzsteuer, Einfuhrsteuern oder Zölle, die zusätzlich zu zahlen sind und vollständig zu Lasten des Kunden gehen, der als Empfänger des Produkts für diese Steuern haftet.

Die Preise für das/die Produkt(e) enthalten nicht die Kosten für Verpackung, Versand, Versicherung und Lieferung des/der Produkts/Produkte an die Lieferadresse.

4.4 Zahlung der Steuern

Der Kunde ist allein für die Deklaration und Zahlung der Einfuhrumsatzsteuer bei der Zollabfertigung des Produkts verantwortlich. Der Kunde kann zur Zahlung der Einfuhrumsatzsteuer verpflichtet werden. Soweit das Unternehmen nicht für diese Steuer verantwortlich ist, haftet das Unternehmen nicht für die Erstattung dieser Steuer.

Für alle Produkte, die außerhalb der Europäischen Union und/oder der französischen Überseedepartements und -territorien versandt werden, wird der Preis auf der Rechnung automatisch ohne Steuern berechnet. In bestimmten Fällen können Zölle oder andere lokale Steuern oder Einfuhrzölle oder staatliche Steuern anfallen. Das Unternehmen hat keine Kontrolle über diese Abgaben und Beträge.

Sie gehen zu Lasten des Kunden und sind von ihm zu tragen (Erklärungen, Zahlung an die zuständigen Behörden usw.). Das Unternehmen bittet den Kunden, sich bei den entsprechenden örtlichen Behörden über diese Aspekte zu erkundigen.

Artikel 5 - BEZAHLUNG DES PRODUKTPREISES
5.1 Zeitpunkt der Zahlung

Die Zahlung des Gesamtpreises der Bestellung erfolgt unmittelbar nach Bestätigung der Bestellung.

In Ausnahmefällen kann die Gesellschaft die Zahlung in mehreren Raten gewähren, insbesondere im Hinblick auf den zu zahlenden Betrag und in Kenntnis des betreffenden Kunden. Die Gesellschaft ist jedoch nicht verpflichtet, solche Zahlungsbedingungen zu gewähren. In besonderen Fällen kann der Kunde dies beantragen, indem er sich an den Kundendienst des Unternehmens unter der folgenden Adresse wendet: hello@smilekit.com.

5.2 Zahlungsmodalitäten

Für die Bezahlung der Bestellung kann der Kunde zwischen verschiedenen Zahlungsarten wählen:

Zahlung per Kreditkarte:

Es werden nur Bankkarten akzeptiert, die mit einer in Frankreich ansässigen Bank verbunden sind, oder internationale Bankkarten (Visa, MasterCard, American Express und Maestro). Der Kunde garantiert dem Unternehmen, dass er über die notwendigen Berechtigungen für die Zahlung mit der verwendeten Bankkarte verfügt. Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass die Verpflichtung zur Zahlung per Karte unwiderruflich ist und dass die Mitteilung seiner Bankkartennummer gleichbedeutend ist mit der Ermächtigung, sein Konto mit dem Gesamtbetrag der bestellten Produkte zu belasten. Der Betrag wird zum Zeitpunkt der Validierung der Bestellung abgebucht.

Zahlungen per Kreditkarte erfolgen über eine sichere Zahlungsplattform und die Informationen der übermittelten Kreditkarten werden mit SSL verschlüsselt.

Zahlung per Paypal

Zahlungen per Paypal werden bis zu einem Höchstbetrag von 1.000 € akzeptiert.

Es wird darauf hingewiesen, dass im Falle des Rückgriffs auf diese Zahlungsmethode die Allgemeinen Nutzungsbedingungen von Paypal, die auf deren Website verfügbar sind, zu den vorliegenden AVB hinzugefügt werden.

Zahlung durch Gutscheine und/oder Promotionscodes

Die von der Gesellschaft ausgestellten Gutscheine und/oder Promotionscodes können zur Bezahlung der gesamten Bestellung oder eines Teils davon verwendet werden. Diese Gutscheine und/oder Promotionscodes sind nur einmal gültig. Im Falle des Versuchs, die Gutscheine und/oder Aktionscodes in betrügerischer Absicht zu verwenden, kann die Gesellschaft die Bestellung stornieren.

Im Allgemeinen behält sich das Unternehmen das Recht vor, im Falle der Verweigerung der Zahlungsfreigabe durch offiziell akkreditierte Organisationen oder im Falle der Nichtbezahlung der Bestellung diese auszusetzen und/oder zu stornieren.

Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, jede der Zahlungsarten jederzeit auszusetzen, insbesondere wenn ein Zahlungsdienstleister den genutzten Dienst nicht mehr anbietet oder im Falle eines Streits mit einem Kunden über eine frühere Bestellung.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, ein Verfahren zur Überprüfung von Bestellungen einzurichten, um sicherzustellen, dass niemand die Bankdaten einer anderen Person ohne deren Wissen verwendet. Im Rahmen dieses Überprüfungsverfahrens kann der Kunde aufgefordert werden, eine Kopie seines Personalausweises, einen Adressnachweis und eine Kopie der zur Zahlung verwendeten Kreditkarte per E-Mail oder per Post an das Unternehmen zu senden. Genaue Angaben über den genauen Inhalt der angeforderten Informationen (zur Wahrung der Vertraulichkeit der Daten) werden dem Kunden im Falle einer Überprüfung mitgeteilt. Die Bestellung wird erst nach Erhalt und Überprüfung der übermittelten Unterlagen bestätigt.

Artikel 6 - LIEFERUNG - ZUSTELLUNG - EMPFANG

6.1 Auslieferung
Vor der Bestätigung der Bestellung informiert das Unternehmen den Kunden über die verschiedenen Lieferarten und ihre jeweiligen Preise. Sobald der Kunde eine Liefermethode gewählt hat, teilt die Gesellschaft dem Kunden eine voraussichtliche Lieferfrist mit.

Das Unternehmen unternimmt alle Anstrengungen, um sicherzustellen, dass das/die Produkt(e) zum vorgesehenen Liefertermin geliefert wird/werden. Im Falle von Schwierigkeiten verpflichtet sich das Unternehmen, den Kunden umgehend zu kontaktieren, um ihn zu informieren und eine geeignete Lösung zu finden.

Die Kosten für den Lufttransport, den Versand und/oder die Lieferung des/der Produkte(s) gehen vollständig zu Lasten des Kunden ("Lieferkosten"). Diese Lieferkosten sind in dem Endpreis enthalten, der dem Kunden zum Zeitpunkt der Bestellung in Rechnung gestellt wird. Etwaige Zollgebühren sind jedoch nicht in dem Preis enthalten, den das Unternehmen dem Kunden in Rechnung stellt.

Je nach der vom Kunden gewählten Methode erfolgt die Lieferung entweder an die vom Kunden angegebene Adresse oder gegebenenfalls an einen vom Kunden aus der Liste der verfügbaren Punkte ausgewählten Relaispunkt. Es obliegt daher dem Kunden, die für die Lieferung gemachten Angaben zu überprüfen, da er allein für eine eventuelle Nichtlieferung aufgrund unvollständiger oder falscher Angaben verantwortlich ist.

6.2 Zollabfertigung

Zum Zeitpunkt des Kaufs erwirbt der Kunde das Produkt steuerfrei und wird zum Importeur des gekauften Produkts in seiner Eigenschaft als Empfänger des Produkts.

Der Kunde ist daher für die Einfuhr und die Zollabfertigung des Produkts bei den örtlichen Zollämtern verantwortlich. Je nach dem Preis seiner Bestellung kann er zur Zahlung von Zollgebühren aufgefordert werden (für Produkte mit einem Zollwert von mehr als 150 €).

Der Kunde ist allein für die Anmeldung der Zollgebühren bei der Abfertigung des Produkts verantwortlich. Diese Zölle, die dem Kunden von der Gesellschaft nicht in Rechnung gestellt werden, fallen nicht in die Zuständigkeit der Gesellschaft. Das Unternehmen haftet daher nicht für die Erstattung dieser Zölle.

6.3. Entgegennahme

Der Kunde verpflichtet sich, bei Erhalt des Produkts dessen Vollständigkeit und Unversehrtheit zu überprüfen.

Im Falle einer Beanstandung muss sich der Kunde innerhalb von drei Tagen (außer an Feiertagen) nach Erhalt des Produkts an den Kundendienst des Unternehmens wenden. Reklamationen, die nach Ablauf dieser Frist eingereicht werden, können nicht mehr bearbeitet werden.

Artikel 7 - RÜCKNAHME

7.1 Grundsatz und Frist

Der Kunde hat das Recht, den Auftrag innerhalb von vierzehn (14) Kalendertagen ab dem Datum des Erhalts des Auftrags ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Im Falle einer Bestellung mehrerer Produkte läuft die Frist ab dem Datum des Erhalts des letzten Produkts.

Wird das Widerrufsrecht innerhalb der vorgenannten Frist ausgeübt, werden der Preis des/der gekauften Produkts/Produkte und die Versandkosten zurückerstattet, wobei die Kosten für die Rücksendung zu Lasten des Kunden gehen.

7.2 Ausschlüsse

Gemäß den Bestimmungen der Artikel L. 221-18 bis L. 221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann dieses Widerrufsrecht nicht für folgende Verträge ausgeübt werden

Lieferung von Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, die sich der Kontrolle des Gewerbetreibenden entziehen und die während der Widerrufsfrist auftreten können;

Lieferung von Waren, die nach den Spezifikationen des Verbrauchers angefertigt werden oder eindeutig auf seine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind;

Lieferung von Waren, die schnell verderben oder ablaufen können;

Lieferung von Waren, die vom Verbraucher nach der Lieferung entsiegelt worden sind und aus Gründen der Hygiene oder des Gesundheitsschutzes nicht zurückgegeben werden können;

die Lieferung von Waren, die nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gegenständen vermischt sind;

die Lieferung von alkoholischen Getränken, deren Lieferung sich um mehr als dreißig Tage verzögert und deren bei Vertragsabschluss vereinbarter Wert von Marktschwankungen abhängt, auf die der Gewerbetreibende keinen Einfluss hat;

Wartungs- oder Reparaturarbeiten, die dringend in der Wohnung des Verbrauchers auszuführen sind und von diesem ausdrücklich gewünscht werden, im Rahmen der Ersatzteile und der Arbeiten, die unbedingt erforderlich sind, um der Notlage zu begegnen;

Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Computersoftware, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind;

Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten, mit Ausnahme von Abonnementverträgen für diese Publikationen;

die während einer öffentlichen Versteigerung abgeschlossen wurden;

7.3 Modalitäten der Ausübung des Widerrufsrechts

Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde das Unternehmen über seine Absicht informieren, entweder durch Ausfüllen des Standardformulars, dessen Muster nachstehend abgebildet ist, oder durch Übersendung einer eindeutigen Erklärung, in der er seine Absicht zum Widerruf innerhalb der oben genannten Frist von 14 Tagen zum Ausdruck bringt.

Muster-Widerrufsformular :

Zu Händen der Firma Meridj & Co, (Name der betreffenden Website), Customer Service, 75 Shelton St, London WC2H 9JQ, UK.

Hiermit teile ich, der Unterzeichner ______, Ihnen mit, dass ich den Vertrag über den Verkauf des nachstehenden Produkts widerrufen habe:

Name des Produkts :

Datum der Bestellung und des Empfangs :

Bestellnummer :

Tracking-Nummer des Rücktrittsantrags:

Name des Kunden :

Adresse des Kunden :

Unterschrift des Kunden: (nur wenn dieses Formular in Papierform übermittelt wird)

Datum:

Dieses Formular ist an das Unternehmen an eine der folgenden Adressen zu senden:

In Papierform an Meridj & Co, Customer Service, 75 Shelton St, London WC2H 9JQ, UK

Bei elektronischem Versand an die Adresse: hello@smilekit.com

Der Kunde verfügt über eine Frist von 14 Tagen ab dem Versand der Mitteilung über den Widerruf, um das Produkt in der Originalverpackung an das Unternehmen zurückzusenden, wobei die Kosten für die Rücksendung ausschließlich zu Lasten des Kunden gehen.

Die Produkte müssen in ihrem ursprünglichen Zustand und vollständig (Verpackung, Zubehör, Anleitungen usw.) zurückgegeben werden, damit das Unternehmen sie wieder in den Verkauf bringen kann. Im Falle des Erhalts von geöffneten, benutzten, unvollständigen, beschädigten oder verschmutzten Produkten wird die Gesellschaft keine Rückerstattung vornehmen und kann sogar, wenn sie es für notwendig und angemessen hält, die Verantwortung für die Wertminderung des Produkts auf den Kunden übertragen.

Im Falle einer Rückgabe des Produkts in Übereinstimmung mit dem Gesetz und den vorliegenden AGB erstattet das Unternehmen den gesamten vom Kunden gezahlten Betrag, einschließlich der Lieferkosten, innerhalb von 14 Tagen nach der Rücktrittserklärung, es sei denn, das Produkt wird später zurückgegeben. In diesem Fall wird das Unternehmen die Rückerstattung erst nach Erhalt und Überprüfung des Zustands des zurückgegebenen Produkts vornehmen.

Die Rückerstattung erfolgt mit demselben Zahlungsmittel, mit dem der Kunde die Bestellung bezahlt hat, es sei denn, der Kunde stimmt ausdrücklich einem anderen Zahlungsmittel zu. Im Falle einer Zahlung per Geschenkgutschein/Promotioncode wird dem Kunden entweder ein neuer Geschenkgutschein/Promotioncode in Höhe des in dieser Form gezahlten Betrags zugesandt.

Artikel 8 - GARANTIEN

8.1 Gesetzliche Garantien
Das Unternehmen haftet für Konformitätsmängel der Ware gemäß den Bestimmungen der Artikel L.217-4 ff. des französischen Verbraucherschutzgesetzes sowie für versteckte Mängel der verkauften Ware gemäß Artikel 1641 ff. des französischen Zivilgesetzbuches.

Im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie (gemäß Artikel L.217-4 ff. des französischen Verbraucherschutzgesetzes) hat der Verbraucher als Kunde :

hat er eine Frist von 2 Jahren ab dem Datum der Lieferung, um zu handeln

Er hat die Wahl zwischen Nachbesserung oder Ersatz des Produkts unter den in Artikel L.217-9 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Kostenbedingungen

Er ist davon befreit, das Vorhandensein des Konformitätsmangels innerhalb von 24 Monaten nach der Lieferung der Ware nachzuweisen, wenn es sich um ein neues Produkt handelt, und innerhalb von 6 Monaten nach der Lieferung, wenn es sich um ein gebrauchtes Produkt handelt.

Der Kunde kann sich auch dafür entscheiden, im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel im Sinne von Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuchs zu handeln, er kann zwischen der Auflösung des Verkaufs oder einer Minderung des Preises gemäß Artikel 1644 des Bürgerlichen Gesetzbuchs wählen.

Diese gesetzlichen Garantien gelten unabhängig von jeder vertraglichen Garantie.

Reproduktion der geltenden Texte

L.217-4 Code de la Consommation

"Der Verkäufer liefert eine vertragsgemäße Ware und ist für die zum Zeitpunkt der Lieferung bestehenden Konformitätsmängel verantwortlich. Er haftet auch für Konformitätsmängel, die sich aus der Verpackung, der Montageanleitung oder der Installation ergeben, wenn letztere ihm durch den Vertrag übertragen oder unter seiner Verantwortung durchgeführt wurde.

L.217-5 Code de la Consommation

"Die Ware ist vertragsgemäß:

1° Wenn sie für den Zweck geeignet ist, der üblicherweise von einer ähnlichen Ware erwartet wird, und gegebenenfalls :

- wenn sie der vom Verkäufer gegebenen Beschreibung entspricht und die Eigenschaften aufweist, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgelegt hat;

- wenn sie die Eigenschaften hat, die ein Käufer angesichts der öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in der Werbung oder bei der Kennzeichnung, berechtigterweise erwarten kann;

2° oder wenn sie die im gegenseitigen Einvernehmen zwischen den Parteien festgelegten Eigenschaften aufweist oder für eine vom Käufer gewünschte besondere Verwendung geeignet ist, die dem Verkäufer zur Kenntnis gebracht und von diesem akzeptiert wurde.

L.217-9 Code de la Consommation

"Im Falle einer Vertragswidrigkeit hat der Käufer die Wahl zwischen Nachbesserung oder Ersatzlieferung der Ware. Der Verkäufer darf sich jedoch nicht nach der Wahl des Käufers richten, wenn diese Wahl angesichts des Wertes der Ware oder der Bedeutung des Mangels mit Kosten verbunden ist, die in einem offensichtlichen Missverhältnis zur anderen Methode stehen. Er ist dann verpflichtet, nach der vom Käufer nicht gewählten Methode vorzugehen, es sei denn, dies ist unmöglich.

L.217-12 Code de la Consommation

"Die Klage, die sich aus der Vertragswidrigkeit ergibt, verjährt innerhalb von zwei Jahren nach der Lieferung der Ware."

1641 des Zivilgesetzbuches

"Der Verkäufer ist an die Gewährleistung für versteckte Mängel der verkauften Sache gebunden, die sie für den Zweck, für den sie bestimmt war, untauglich machen oder die diesen Zweck so beeinträchtigen, dass der Käufer sie nicht oder nur zu einem niedrigeren Preis erworben hätte, wenn er sie gekannt hätte.

1648 des Bürgerlichen Gesetzbuches

"Die Klage, die sich aus einem Sachmangel ergibt, muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren nach der Entdeckung des Mangels erhoben werden. [...] "

8.2 Garantie des Herstellers

Für einige Produkte, die auf der Website zum Verkauf angeboten werden, gilt eine vertragliche Garantie, die vom Lieferanten oder Hersteller des Produkts gewährt wird und an der das Unternehmen nicht direkt beteiligt ist.

Das Vorhandensein dieser Art von Garantie wird gegebenenfalls auf der spezifischen Seite des Produkts erwähnt.

Wenn der Kunde diese Garantie in Anspruch nehmen möchte, muss er das Unternehmen darüber informieren, indem er sich an den Kundendienst wendet und die Bedingungen für die Anwendung der Garantie konsultiert, die im Allgemeinen in der Verpackung des Produkts enthalten sind.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Inanspruchnahme der Herstellergarantie die Anwendung der gesetzlichen Bestimmungen über die gesetzliche Konformitätsgarantie und die gesetzliche Garantie für versteckte Mängel nicht ausschließt.

Artikel 9 - SCHUTZ DER PERSÖNLICHEN DATEN

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung erhebt die Gesellschaft, die für die Verarbeitung verantwortlich ist, einige obligatorische personenbezogene Daten (darunter insbesondere Name, Vorname, Lieferanschrift usw., die mit einem Sternchen versehen sind), die für die Bearbeitung der Bestellung, die Verwaltung der Geschäftsbeziehung, die Erstellung von Statistiken und die Einhaltung der gesetzlichen und behördlichen Verpflichtungen der Gesellschaft unbedingt erforderlich sind. Sie werden 5 Jahre lang ab Vertragsende aufbewahrt.

Wenn der Kunde diese Informationen nicht zur Verfügung stellt, kann der Auftrag nicht bearbeitet werden.

Diese Daten sind für den internen Gebrauch des Unternehmens bestimmt, können jedoch an Unternehmen weitergegeben werden, die an der Ausführung der Dienstleistung beteiligt sind, einschließlich derjenigen, die die Produkte liefern oder Zahlungen abwickeln.

In Bezug auf diese persönlichen Daten hat der Kunde mehrere Rechte:

Recht auf Zugang zu den ihn betreffenden personenbezogenen Daten;

Recht auf Berichtigung und Löschung, wenn die personenbezogenen Daten unrichtig, unvollständig, zweideutig oder veraltet sind oder wenn die Erhebung, Verwendung, Übermittlung und Speicherung bestimmter Daten untersagt ist;

Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern dieser Antrag hinreichend begründet ist und das Unternehmen nicht daran hindert, seinen rechtlichen und gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen;

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten (insbesondere im Falle der Verarbeitung zu kommerziellen Zwecken)

das Recht, nachträgliche Weisungen bezüglich der Aufbewahrung, Löschung und Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten zu formulieren

Recht auf Widerruf der Zustimmung zu bestimmten Verarbeitungen (Verarbeitungen, die vor dem Widerruf der Zustimmung durchgeführt wurden, bleiben rechtmäßig)

Recht auf Einreichung einer Beschwerde bei der CNIL.

Um seine Rechte auszuüben, kann der Kunde einen Antrag an die Gesellschaft richten, und zwar durch :

einen Brief an die Firma Meridj & Co, 75 Shelton St, London WC2H 9JQ, UK

Der Antrag muss die E-Mail-Adresse, den Namen, den Vornamen und die Postanschrift des Kunden enthalten und von einer beidseitigen Kopie des Kundenausweises begleitet sein.

Eine Antwort wird innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags erteilt.

Artikel 10 - RECHTE DES GEISTIGEN EIGENTUMS

Sofern auf der Seite eines Produkts nicht ausdrücklich anders angegeben, führt der Verkauf von Produkten auf der Website zu keiner Übertragung von geistigem Eigentum an den verkauften Produkten.

Marken, Domain-Namen, Produkte, Software, Bilder, Videos, Texte oder ganz allgemein alle Informationen, die den Rechten des geistigen Eigentums unterliegen, sind und bleiben das ausschließliche Eigentum des Unternehmens oder ihres ursprünglichen Eigentümers. Eine Übertragung von Rechten an geistigem Eigentum wird durch die vorliegenden AGB nicht vorgenommen.

Artikel 11 - HÖHERE GEWALT

Das Unternehmen haftet nicht für die Nichterfüllung seiner Verpflichtungen im Falle von höherer Gewalt, die seine Erfüllung verhindern würde. Das Unternehmen wird den Kunden so schnell wie möglich über das Eintreten eines solchen Ereignisses informieren.

Artikel 12 - HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Ungeachtet anderslautender Bestimmungen in diesem Vertrag haftet die Firma in keinem Fall für Verluste oder Schäden, die auf eine unsachgemäße Verwendung des Produkts/der Produkte durch den Kunden zurückzuführen sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf eine nicht von der Firma genehmigte Modifikation oder Änderung des Produkts/der Produkte.

Artikel 13 - SUSPENSION - KÜNDIGUNG DES KONTOS

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, das Konto eines Kunden, der gegen die Bestimmungen der AGB oder allgemein gegen die geltenden gesetzlichen Bestimmungen verstößt, zu sperren oder zu kündigen, unbeschadet etwaiger Schadenersatzansprüche des Unternehmens.

Jede Person, deren Konto gesperrt oder gekündigt wurde, darf ohne vorherige Genehmigung des Unternehmens keine weiteren Bestellungen aufgeben oder ein neues Konto auf der Website einrichten.

Artikel 14 - ARCHIVIERUNG - BEWEIS
Bis zum Beweis des Gegenteils gelten die von der Gesellschaft aufgezeichneten Informationen als Nachweis für alle Transaktionen.

Zum Zeitpunkt jeder Bestellung wird die Zusammenfassung der Bestellung per E-Mail an den Kunden gesendet und auf der Website der Gesellschaft archiviert.

Die Kommunikation zwischen dem Unternehmen und dem Kunden wird in computergestützten Registern archiviert, die für einen Zeitraum von 5 Jahren unter angemessenen Sicherheitsbedingungen aufbewahrt werden. Diese Register, in denen der Austausch auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger aufgezeichnet wird, gelten als Nachweis für Mitteilungen, Aufträge, Zahlungen und Transaktionen zwischen dem Kunden und dem Unternehmen. Sie können als Nachweis für den Vertrag vorgelegt werden.

Die Archivierung von Mitteilungen, Aufträgen, Auftragsdaten und Rechnungen erfolgt auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger, so dass eine getreue und dauerhafte Kopie gemäß den Bestimmungen von Artikel 1360 des Bürgerlichen Gesetzbuchs entsteht. Diese Informationen können als Beweis für den Vertrag vorgelegt werden.

Der Kunde erhält auf Anfrage an die Adresse hello@smilekit.com Zugang zu den archivierten Elementen.

Artikel 15 - NICHTIGKEIT UND ÄNDERUNG DER AVB

Sollte eine Bestimmung der vorliegenden AGB ungültig sein, so gilt sie als ungeschrieben, was jedoch nicht zur Ungültigkeit aller Vertragsbestimmungen führt.

Jegliche Toleranz des Unternehmens bei der Anwendung aller oder eines Teils der im Rahmen der vorliegenden AGB eingegangenen Verpflichtungen, unabhängig von ihrer Häufigkeit und Dauer, gilt nicht als Änderung der AGB und begründet keinerlei Rechte für den Kunden.

Artikel 16 - ANWENDBARES RECHT UND SCHLICHTUNG VON STREITIGKEITEN
Die vorliegenden AGB unterliegen dem französischen Recht.

Im Falle von Schwierigkeiten steht Ihnen der Kundendienst zur Verfügung, um eine gütliche Lösung zu finden.

Für den Fall, dass keine Lösung direkt mit dem Kundendienst gefunden werden kann, hat die Europäische Kommission eine Plattform zur Beilegung von Streitigkeiten eingerichtet, die alle Beschwerden von Verbrauchern nach einem Online-Kauf entgegennimmt. Die Plattform leitet diese Beschwerden dann an einen zuständigen nationalen Schlichter weiter. Sie können diese Plattform unter folgendem Link erreichen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.